Die Haut Ihres Babys

Von Natur aus empfindlich und
anfällig gegenüber Belastungen

SOS: Gereizter Po

Der Po Ihres Babys hat häufig mit Reizungen und Rötungen zu kämpfen. Eine mögliche Folge: Windelausschlag.

Der Po Ihres Babys: ein sehr empfindlicher Bereich

Obwohl die medizinische Bezeichnung "Erythem" bedrohlich klingt, handelt es sich bei Windelausschlag um eine eher harmlose Erkrankung, die jedes Baby treffen kann. Die Rötungen und Reizungen am Babypo können dabei von mehreren Faktoren ausgelöst werden:

  • 1Der Po eines Babys ist durch den Kontakt mit Urin und Stuhlgang sowie das feucht-warme Klima der Windel fast 24 Stunden besonderen Reizungen und Belastungen ausgesetzt. In der warmen Jahreszeit sogar noch mehr.
  • 2Zu kleine Windeln, die nicht oft genug gewechselt werden, können Windelausschlag begünstigen und verschlimmern. Sobald Ihr Baby alleine sitzen kann – etwa ab dem achten Monat – kann die zusätzliche Reibung das Risiko eines Windelausschlags noch einmal erhöhen.
  • 3Das Zahnen von Babys und andere Entwicklungsphasen können ebenfalls von gereizter Haut im Windelbereich begleitet werden.
  • 4Windelausschlag kann durch eine für zarte Babyhaut ungeeignete Pflegeroutine und ungeeignete Pflegeprodukte begünstigt werden.

Statistik

10 - 15%

der Besuche beim Kinderarzt hängen mit Windelausschlag zusammen

Wie pflegt man einen Windelausschlag am besten?

Wenn Ihr Baby unter einem Windelausschlag leidet, muss die Haut am Gesäß besonders schonend behandelt werden. Wenn Sie den Po Ihres Babys richtig pflegen, dauert es in der Regel 2-4 Tage bis der Ausschlag wieder verschwindet.

Reinigen Sie den Windelbereich sanft mit lauwarmem Wasser. Vermeiden Sie die Verwendung von Feuchttüchern, sie enthalten häufig Duft- und Konservierungsstoffe, die empfindliche Babyhaut reizen können. Verwenden Sie sanfte Reinigungsprodukte beim Waschen oder Baden, z.B. LIPKAR HUILE Dusch- und Badeöl. Zur Pflege der Hauttirritationen können Sie CICAPLAST BAUME B5 mit hautberuhigendem Thermalwasser aus La Roche-Posay verwenden. Der Wundpflege-Balsam beruhigt und pflegt die Haut durch 5 % Panthenol, Madecassoside und einem anti-bakteriellen Kupfer-/Zink-/Mangan-Komplex. Panthenol wirkt entzündungsmindernd, beruhigend und reduziert Juckreiz und Spannungsgefühle auf der Haut.  Dank Madecassosiden wird die Zellstruktur wieder hergestellt, wodurch die optimale Regeneration der Haut begünstigt wird.     

Wie können Sie Windelausschlag verhindern?

Diese Tipps helfen Ihnen dabei, Windelausschlag vorzubeugen:

  • Kaufen Sie Windeln in der richtigen Größe. Wechseln Sie die Windel Ihres Babys umgehend, wenn sie feucht oder verschmutzt ist. So vermeiden Sie unnötigen Kontakt zwischen reizenden Stoffen aus Urin und Stuhlgang und dem Po Ihres Babys. Selbst wenn die Windel noch sauber ist, sollte Sie etwa alle 3 Stunden gewechselt werden.
  • Achten Sie beim Waschen oder Baden auf sanfte Reinigungsprodukte, zum Beispiel LIPIKAR HUILE Dusch- und Badeöl mit hautberuhigendem Thermalwasser aus La Roche-Posay. Das Badeöl enthält ausgewählte Reinigungssubstanzen für optimale Hautverträglichkeit. Niacinamid hilft den Wiederaufbau der Hautbarriere zu unterstützen und wirkt so hautberuhigend und mindert Spannungsgefühle. Sheabutter wirkt rückfettend und versorgt die Haut mit Lipiden.
  • Verzichten Sie bei der Reinigung Ihres Babys auf Seifen, Handschuhe und Schwämme. Verwenden Sie wenig Feuchttücher, die die Haut Ihres Babys  durch Inhaltsstoffe (z.B. Konservierungsstoffe) zusätzlich reizen könnten.
  • Reinigen Sie den Po Ihres Babys und auch die Hautfalten bei jedem Windelwechsel gründlich. Trocknen Sie den Po und die Hautfalten Ihres Babys durch sanftes Tupfen. Ziehen Sie die Windel erst an, wenn die Haut richtig getrocknet ist.
  • Lassen Sie Ihr Baby regelmäßig eine Zeit lang ohne Windel strampeln zu lassen, um weitere Reizungen zu vermeiden.  Im Winter können Sie das Baby auch unter einer Wärmelampe über dem Wickeltisch ein paar Minuten ohne Windel strampeln lassen. Bleiben Sie dabei aber jederzeit am Tisch stehen.

  • Achten Sie beim Waschen oder Baden auf sanfte Reinigungsprodukte, zum Beispiel LIPIKAR HUILE Dusch- und Badeöl mit hautberuhigendem Thermalwasser aus La Roche-Posay. Das Badeöl enthält ausgewählte Reinigungssubstanzen für optimale Hautverträglichkeit. Niacinamid hilft den Wiederaufbau der Hautbarriere zu unterstützen und wirkt so hautberuhigend und mindert Spannungsgefühle. Sheabutter wirkt rückfettend und versorgt die Haut mit Lipiden.

  • Verzichten Sie bei der Reinigung Ihres Babys auf Seifen, Handschuhe und Schwämme. Verwenden Sie wenig Feuchttücher, die die Haut Ihres Babys  durch Inhaltsstoffe (z.B. Konservierungsstoffe) zusätzlich reizen könnten.          
  • Reinigen Sie den Po Ihres Babys und auch die Hautfalten bei jedem Windelwechsel gründlich. Trocknen Sie den Po und die Hautfalten Ihres Babys durch sanftes Tupfen. Ziehen Sie die Windel erst an, wenn die Haut richtig getrocknet ist.

  • Lassen Sie Ihr Baby regelmäßig eine Zeit lang ohne Windel strampeln, um weitere Reizungen zu vermeiden.  Im Winter können Sie das Baby auch unter einer Wärmelampe über dem Wickeltisch ein paar Minuten ohne Windel strampeln lassen. Bleiben Sie dabei aber jederzeit am Tisch stehen.
  • Facebook
  • Pin