Die Haut Ihres Babys

Von Natur aus empfindlich und
anfällig gegenüber Belastungen

So schützen Sie die Haut Ihres Babys vor der Sonne

Obwohl sie von ihrer Struktur der Erwachsenenhaut gleicht, ist Babyhaut empfindlicher und anfälliger gegenüber äußeren Belastungen wie Sonnenlicht. Der Grund: Babyhaut ist noch nicht ausgereift und hat deshalb nicht dieselben Funktionen und Eigenschaften wie Erwachsenenhaut. Um sicherzustellen, dass Ihr Baby bestens geschützt ist, hat La Roche-Posay eine pflegende Sonnenschutz-Milch entwickelt, die speziell für die zarte und empfindliche Haut von Babys geeignet ist: ANTHELIOS Dermo-Kids Baby-Milch LSF 50+   .

Babyhaut: besonders empfindlich gegenüber Sonneneinstrahlung

Ein noch nicht vollständig ausgereiftes Immunsystem in Kombination mit einem weniger wirksamen natürlichen Hautschutz sorgen dafür, dass die Epidermis von Babys wesentlich empfindlicher auf Sonnenlicht reagiert. Doch nicht nur die direkte Sonneneinstrahlung kann Ihrem Baby schaden. UVA- und UVB-Strahlen existieren ganzjährig und können auch im Schatten, unter Bäumen oder einem Schirm, die Haut Ihres Babys durchdringen.

 

Besonders zuverlässiger Schutz und optimale Verträglichkeit

ANTHELIOS Sonnenschutzprodukte von La Roche-Posay stehen für höchsten UV-Schutz und maximale Verträglichkeit für empfindliche Haut und bei Sonnenallergie. Die Pflegeserie ANTHELIOS hat für jeden Hauttyp die passende Textur und bietet Sonnencreme für Gesicht, Körper und Kinder an.

Die ANTHELIOS Dermo-Kids Baby-Milch LSF 50+ bietet:     

  • Einen besonders hohen und zuverlässigen UVA-und UVB-Schutz.
  • Optimale Verträglichkeit dank sorgfältig ausgewählter Inhaltsstoffe.
  • Intensive Feuchtigkeit und Stärkung der Hautschutzbarriere, dank einer kokonartigen, mit Shea-Butter angereicherten Struktur.

Vier goldene Regeln, um Ihr Kind vor der Sonne zu schützen

Beim Thema Sonnenschutz sind sich Dermatologen und Kinderärzte einig. Befolgen Sie deshalb folgende Ratschläge:

  • 1Setzen Sie Ihr Kind bis zum dritten Lebensjahr nicht der direkten Sonneneinstrahlung aus. Und auch im Schatten gilt, die Haut Ihres Kindes mit ausreichend Sonnenschutz zu schützen.
  • 2Zwischen 12:00 und 16:00 Uhr ist die Sonne am stärksten. Gehen Sie in dieser Zeit nicht ins Freie.
  • 3Bedecken Sie den Kopf Ihres Kindes, wählen Sie dunkle Kleidung (T-Shirts, Shorts) und schützen Sie die Augen mit einer Sonnenbrille – auch im Schatten.
  • 4Verwenden Sie ein Sonnenschutzmittel mit einem hohen UVA- und UVB-Schutz und sparen Sie nicht an der Creme. Wiederholen Sie das Auftragen alle zwei Stunden, um den Sonnenschutz aufrecht zu erhalten.
  • Facebook
  • Pin